Rürup für Familien

Bei einer Rürup Rente wirken sich eigene Kinder nicht weiter vorteilhaft auf die Höhe der staatlichen Förderung aus. Ebenfalls kommt es auch nicht zu einer weiteren Erhöhung des maximal steuerlich geförderten Betrages. Verheirate mit Kindern können im Jahre 2010 maximal 28.000 Euro steuerlich absetzen.

Die Familie müsste dementsprechend auch 40.000 Euro in einen Rürup Vertrag einzahlen, um auf 28.000 Euro, als maximalen Förderbetrag zu kommen. Bei der Rürup Rente steigert sich der jährlich geltend zu machende Förderbetrag um 2 Prozentpunkte. Schließlich endet dieser dann bei 100 Prozent im Jahre 2025. Das bedeutet, dass im Jahre 2025 verheiratet Paare mit Kindern bis zu 40.000 Euro steuerlich geltend machen können. Zulagen gleich welcher Form werden nicht gewährt.

Die Förderung bei der Rürup Rente wird allein durch die Steuerersparnis erzielt. Besondere Zulagen für Kinder oder gar eine Grundzulage werden nicht gezahlt! Die steuerliche Förderung hängt dabei allein von der Einkommenssituation des Vertragsinhabers und seinem individuellen Einkommenssteuersatz ab. Je höher dieser ist um so größer ist später auch die Förderausschöpfung durch die Rürup Rente. Heirat und Kinder senken bekanntlich die individuelle Steuerlast und wirken sich daher abschwächend auf die Förderhöhe einer Rürup Rente aus.  Familien mit Kindern empfiehlt es sich daher mit den Modalitäten der Riester Rente näher zu befassen. Diese kann ebenso wie die Rürup Rente steuerlich geltend gemacht werden. Darüber hinaus gibt es noch staatliche Zulagen für das Erfüllen unterschiedlicher Bedingungen. Prinzipiell kann daher für weitere Informationen auch der Bereich Singles herangezogen werden.