Risikolebensversicherung

Die Risikolebensversicherung dient grundsätzlich der reinen Todesfallabsicherung. Bei Ablauf der Versicherung wird dementsprechend keine Versicherungssumme ausgezahlt. So makaber das klingen mag, liegt kein Todesfall vor, besteht auch kein Leistungsfall. Der Versicherungsschutz erlischt dann automatisch. Sie ist geeignet für die Hinterbliebenen-Vorsorge, der damit einhergehenden Absicherung von Investitionen jedweder Art. Hierbei kann es sich beispielsweise um die Finanzierung einer Immobilie oder auch um die Neugründung einer Firma handeln. Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass sie der Absicherung von Krediten dient.