Zulagenregelung

Die Zulagen werden durch die Zulagenstelle des Deutschen Rentenversicherungs Bundes – Zentrale Zulagenstelle für Altersvermögen in Berlin direkt in den Riestervertrag überwiesen. Entscheidend ist, dass der Begünstigte mit 4 Prozent seines Bruttojahreseinkommens seinen Riestervertrag bespart. Dabei sind die zu erhaltenden Zulagen (Grundzulage und Kinderzulage) vom Sparbeitrag abzuziehen. Maximal werden jedoch 2100 Euro steuerlich gefördert, was einem Maximalbeitrag von 175 Euro entspricht. Bei der Berechnung sollten etwaige Zulagen abgezogen werden. Der Grund hierfür ist, dass dieses Geld durch die Zulagenstelle überwiesen wird. Förderberechtigt sind immer nur 2100 Euro jährlich. Bitte schauen Sie sich hierzu auch die Rechenbeispiele im dementsprechenden Kapitel an.

Die Zulagenregelung ist nach anfänglichen Verwirrungen klar strukturiert und relativ gut nach zu vollziehen.

Die Grundzulage die jeder erhält, beträgt 154 Euro. Für jedes Kind erhält der Versicherungsnehmer noch einmal 185 Euro jährlich. Diese Zulagen werden bis zur Vollendung des 21 Lebensjahres gezahlt. Für Kinder welche 2008 oder später geboren sind gibt es 300 Euro jährlich vom Staat dazu. Für Riesterverträge, die vor dem Erreichen des 25. Lebensjahres abgeschlossen werden, bekommt der Versicherungsnehmer noch einmal 200 Euro extra in den Vertrag gezahlt. Zu beachten ist bei der Riester Rente vor allem die Gründlichkeit des jeweiligen Versicherungsvertreters. Sehr oft werden durch mangelhaft ausgebildete Fachleute wichtige Daten bei der Antragsaufnahme vergessen. Dazu gehören die Steuernummer, das zuständige Finanzamt, die Sozialversicherungsnummer sowie die Steueridentifikationsnummer. Fehlen diese Angaben können die versprochenen Zulagen verloren gehen!

RECHENBEISPIELE

1)

Brutto-Jahreseinkommen: 30.000 Euro

Ein Kind, geboren im Jahre 2008

30.000 * 0,04 = 1.200

1200 – (Grundzulage154 Euro) – (Kinderzulage 300 Euro) = 746

746 Euro / 12 Monate = 62 Euro

Bei einem Anlagebetrag von 62 Euro erhält der Versicherungsnehmer in diesem Beispiel seine maximale Förderung.

2)

Brutto-Jahreseinkommen: 54.000 Euro

Zwei Kinder, geboren 2004 und 2007

54.000 * 0.04 = 2.160 Euro

2.100 Euro (förderfähiger Höchstbeitrag siehe Kapital 4.2) – (Grundzulage 154 Euro) -(Kinderzulagen 2 * 185 Euro = 370 Euro ) = 1.576 Euro

1.576 Euro / 12 Monate = 131 Euro

Bei einem Anlagebetrag von 131 Euro erhält der Versicherungsnehmer in diesem Beispiel seine maximale Förderung.